Nach Razzia der 187 Crew – Milonair mit wütender Ansage an Polizei: „Ihr seid erbärmlich!“

0

Die riesige 150-Mann Razzia direkt nach einem Tour-Auftritt der Rapper RAF Camora und Bonez MC hat unglaubliche Wellen geschlagen! Der Vorwurf der Schikane und Täuschung steht nun im Raum.

Nachdem gestrigen Auftritt in der Olympiahalle in München wurde die Location des Auftritts der 187 Rapper RAF Camora und Bonez MC mit 150 Beamten eingenommen und sowohl Fans als auch der Tourbus durchsucht. Aus Sicht der Behörden schien die gigantische Aktion ein Erfolg gewesen zu sein. Laut Medien und einem Polizeisprecher wurden offenbar Marihuana und Kokain vor Ort gefunden! Das Spektakel endete mit diversen Verkehrskontrollen und damit, dass über 90 Strafanzeigen wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz raus gingen. Die Rapper wurden schlussendlich unter Aufsicht der Polizei freigelassen und durften die Location verlassen.

„Nach BILD-Informationen wurden im Tourbus wenige Gramm Marihuana gefunden. Im Backstage-Bereich fanden die Ermittler Kokain und Marihuana. Insgesamt wurden über 90 Strafanzeigen wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz gestellt. Über 30 davon durch die Verkehrspolizei. Es gab auch vorläufige Festnahmen.“

Statements von Bonez, RAF und dem Fotografen der 187 Strassenbande klärten jedoch einen großen Misstand auf!

Kurz nach der Mitteilung der Behörden haben sich die beiden Rapper selbst dazu ganz offiziell geäußert! Via Instagram veröffentlichte Bonez MC ein Statement an die Polizei in dem er, neben schönen Grüßen an die Beamten, auch verrät, dass er die Aktion nur als Schikane empfindet. Schließlich hat die Gang nichts mit Drogen zu tun, nur Tabak!

Es wurden zwar bei den Fans Drogen gefunden, jedoch nichts im Tourbus – die Rapper wurden zu unrecht verteufelt! Fotograf Pascal Kerouche gab sich als Insider und unterstellte eine Verdrehung der Tatsachen. Jegliche gefundenen Rauschmittel waren lediglich im Besitz der Konzertbesucher. Man wolle laut Kerouche die Jungs absichtlich schlecht machen, um einen misslungenen Einsatz zu verdecken.

„In allen Berichten heißt es von der Polizei aus das sie was gefunden haben. Weil sie sich schämen nicht zuzugeben das sie bei den Jungs nichts gefunden haben. Verkaufen sie das jetzt so. Der Part das es bei den Fans war wird ausgelassen.“

Auch RAF Camora spielte ganz klar darauf an, dass die Polizei zwar den Tourbus zerlegt habe, jedoch nichts fand – Das alles heizte Milonair emotional auf und er veröffentlichte nun ein Statement an die staatlichen Behörden!

Rapper Milonair empfindet die Razzia als unnötig und unfair und hat sich deshalb nach all den Aussagen seiner Kollegen aus dem Game dazu verleiten lassen mal ein eigenes Wort zu äußern. Selbstverständlich ist die Ansage an die Polizei nicht gerade nett. Der Rapper deutet auf weitere Probleme hin und ruft auf die Statements der Polizei nicht ernst zu nehmen:

„Scheiss auf das Statement der Polizei! Der einzige Fakt ist: Deutschrap regiert ALLES und der Staat möchte es nicht schlucken (obwohl er Millionen Steuern frisst dadurch)! Lieber wollen sie uns schikanieren…..
Bonez und RAF leben den Traum von jedem Rapper grade (nichtmal träumen hätte man können von dieser Dimension), wenn wir den beiden alle gönnen, warum der Staat nicht? Weil eure Kinder Rap feiern? Weil eure Leute uns auf der Straße nach Fotos fragen? Vorher habt ihr uns belächelt und jeetzt könnt ihr immer noch nicht schlucken(?), und ihr fragt euch warum wir euch beleidigen? Ernsthaft? Wieviele von euch haben schon zu nie ohne mein Team getanzt Suff auf ner Tanzfläche – Bzw eure Kinder?! Ihr seid erbärmlich.“

Comments are closed.