HipHopHolic Interview mit Hassan Annouri

5

Musikproduzent Hassan Annouri hat am 31. Juli 2009 sein Debutalbum „International“ auf den Markt gebracht und die Herzen seiner Fans erobert. Super Featuregäste, hammer Beats, berührende und tiefgründige Texte machen sein neues Album aus. Wir nutzten die Chance und fragten nach! Hassan Annouri sprach mit uns über seine Anfänge, die deutsche und internationale Rapszene, sein Album und über vieles mehr.

HHH: Hallo Hassan Annouri, wir freuen uns auf das Interview mit dir! Wie ist dein heutiger Tag verlaufen und wie geht es dir?

Hassan A.: Danke, mir gehts es gut, ich bin heute mal wieder im Stress wegen meinen Promo Sachen und bin im Moment etwas wenig im Studio …und das finde ich gar nicht gut =) Aber ich muss sagen es macht Spaß !!!

HHH: Für die Leute, die dich noch nicht kennen, erzähl mal kurz von dir. Wann hast du dich entschieden Produzent zu werden und warum?

Hassan A.: Ich mache schon sehr lange Musik…habe Afang der 90er angefangen mich dafür zu begeistern. Erst Break Dance, dann DJ dann Rapper und Mitte der Neunziger auch als Produzent. Ich wollte weg von der Bühne und rein ins Studio und hinter den Kulissen arbeiten.

HHH: Wie sieht ein Arbeitstag von dir aus?

Hassan A.: Schwer zu sagen, ich habe mehrere Sachen immer zu tun .. ich habe ein Label und eine Produktions Firma. Ich muss mich um viele Sachen selber kümmern …bin auch keine Major Company. Daher ist es immer schwer zu sagen, wie mein Arbeitstag aussieht. Aber eines kann ich euch sagen, ich liebe Musik, aber das Musik Geschäft ist sowas von Kacke und unmotivierend – Das kann man sich gar nicht vorstellen!

HHH: Woher nimmst du die Inspiration für deine Musik und hast du Vorbilder in der deutschen oder internationalen Rapszene?

Hassan A.: Ich bin ein Fan von allen Musikrichtungen. Es gibt keine Musik, die ich besser oder schlechter finden. Ich bin offen für alles. Alles was mir gefällt mag ich …ich habe mir allerdings sehr viele Styles aus den 70er Jahren geholt – Soul Musik aus dieser Zeit …sind die besten Produktionen, die ich je gehört habe!!!

HHH: Du hast, neben diversen deutschen Künstlern, mit internationalen Rapgrößen wie Dr. Dre und Xzibt zusammengearbeitet. Wie bist du an solch namenhaften Künstler rangekommen und wie sah die Zusammenarbeit aus?

Hassan A.: Es waren Remixe, die ich und Rik Marvel gemacht haben. Es war eher so eine Biz Sache, also nicht so wie es aussieht !!!

HHH: Was denkst du über die deutsche und internationale Hip Hop Szene?

Hassan A.: Ich mag die Musik von vielen Künstlern, aber ich mag das Hip-Hop Ding an sich hier in Deutschland nicht. Ich habe zu vielen Sachen keinen Bezug: Viele Leute sind auch überhaupt nicht mein Ding. Es wird viel gespielt und gefaked und ich hasse sowas !!! Ich meine gerade hier in Deutschland ist es echt ein krasser Kindergarten. Die Amys?? Was soll ich sagen, ich lebe hier in Deutschland…aber diesen komischen Crank Shit…damit kannst du mich jagen!!! Überhaupt nicht mein Ding!! Ansonsten sind die Amys in Sachen Hip-Hop die Kings. Ganz klar.

HHH: Lass uns über dein Debutalbum „International“ reden. Wie bist du auf diesen Titel gekommen?

Hassan A.: Ich bin sehr international aufgewachsen und ich liebe diese Chemie gemischter Kulturen. Ich widme es meinen ganzen Freunden, Brüdern und Schwestern weltweit. Alle die international denken und keine dummen Vorurteile haben!!!

HHH: Du bist ja ein Produzent. Was hat dich dazu verleitet dein eigenes Album aufzunehmen?

Hassan A.: Ich habe es gelernt :-) Ich arbeite in meinem Team mit sehr guten Lezten zusammen. Daher konnte ich mein Album auch sehr entspannt produzieren.

HHH: Welche Hauptaussage trägt das Album?

Hassan A.: Ich habe einfach Songs aus meinem Leben geschrieben und habe mir keine Gedanken gemacht. Ich denke, dass man ein Album aus dem Herzen schreiben sollte und echte Texte schreiben sollte. Ich bin und war noch nie ein Fan von aufgesetzten Images…Ich bin ein Ehrenmann und es ist mir wichtig, dass ich immer die Wahrheit sage…gerade bei der Musik!! Denn in dem Moment, wo Songs rausgehen hören sie andere Menschen und die sollten die Wahrheit hören.

HHH: Welche Reaktionen erwartest du von deinen Hörern?

Hassan A.: Sie sollen hören und selbst entscheiden – Ich bin ein guter Mensch und glaube an das Gute!! Wer denkt auch so??

HHH: Denkst du, dass dein Album Einfluss auf deine Karriere als Produzent nehmen könnte?

Hassan A.: Nein ich mache es nicht aus dem Grund. Ich habe es für mich und für meine Fans gemacht und für Menschen, dennen ich damit was geben kann…Gefühle und Emotionen! Das ist sehr wichtig für mich!!

HHH: Das sind jede Menge guter Künstler auf deinem Debutalbum als Featuregäste zu finden. Für einen Newcomer ein recht starke Leistung! Hast du das deinem Ruf als guter Produzent zu verdanken?

Hassan A.: Bestimt hat es auch damit zu tun, aber ich muss dazu sagen, dass ich viele der Features, die drauf sind schon sehr lange kenne und der Draht zu ihnen schon immer sehr gut war. Ich bin 35 Jahre alt und mach das ganz schon seit vielen Jahren. Wenn man micht nicht kennt, hat man sich nicht wirklich für alles interessiert! Ich gehöre dazu, ob es die Hater wollen oder nicht!! Ich habe mehr für den Deutschen Hip-Hop gemacht, als Leute, die heute ganz oben an der Spitze sind.

HHH: Zu deinem Track „Hoffnung“ gibt es bereits ein offizielles Video. Wie wichtig ist dir Hoffnung? Gab es auch Momente, in denen du die Hoffnung verloren hast?

Hassan A.: Hoffnug zu haben ist eich eine große Kunst. Man kann sie nicht immer haben, weil es schwer ist. In bestimmten Zeiten ist man einfach sowas von fertig, dass man sogar nicht mal die Kraft hat, Hoffnung zu haben. Aber ich denke, der starke Glaube an Gott gibt mir immer wieder die Kraft Hoffnung zu haben. Hoffnung ist etwas schönes, man sollte sie nie verlieren…sonst hat man sich auch verloren!!!



Bewerte dieses Video: [ratings]

HHH: Solltest du mit deinem Album nicht soviel Erfolg erzielen wie du es erwartest, wirst du deine Karriere als Rapper trotzdem fortsetzen?

Hassan A.: Ich mache es auf gar keinen Fall nur wegen dem Erfolg, was man auch Geld nennen könnte. Wenn es mir nur um die Kohle gehen würde, könnte ich auch andere Sachen machen. Was heißt Erfolg haben? Man muss nicht in den Charts sein, um gute Musik zu machen. Ich habe jetzt schon viele Fans, die hinter mir stehen…schon alleine deswegen würde ich weiter machen. Es reicht mir, wenn es Leute gibt, die das gut finden…wieviele es sind, ist mir egal!!!

HHH: Wie sehen deine Pläne für die Zukunft aus und was ist das nächst anstehende große Projekt? Ist auch eine Tour geplant?

Hassan A.: Ja, es wird auch eine Tour gerade geplant… ansonsten gibt es weiter hin Bab Musik und noch viele Überraschungen wird es geben :-)

HHH: Gibt es Künstler, mit denen du in Zukunft gerne zusammenarbeiten würdest?

Hassan A.: Ja, aber weniger Hip-Hop Künstler!! Ich werde beim 2. Album auch mal mit Künstlern aus anderen Ecken arbeiten. Klingt nach großem Kino :-)

HHH: Wir bedanken uns für dieses Interview! Möchtest du abschließend noch etwas sagen?

Hassan A.: Ich danke allen Leuten, die mich unterstützen und meine Musik mögen!

 

Brainstorming:

Ausländerfeindlichkeit: Hehehe

Schule: Straßenschule…dort habe ich am meisten gelernt

Lieblingsinstrument: Drums

Urlaub: Marokko und Thailand

HipHopHolic: Cool

 

Links zum Künstler:

Hassan Annouri auf Myspace

Bestellt euch Hassan Annouris Album „International“ bei Amazon

Hassan Annouri auf Facebook

Hassan Annouri feat. Manuellsen, Afrob & She Raw – “Bleib Stark” (Video)

5 Kommentare

  1. Großmeister on

    der typ ist echt cool drauf. find ich gut dass es ihm nicht ums geld geht, respect!

  2. hab mir sein album angehört, ist eig wirklich gut, die featuregäste sind halt hammer

  3. hassan annouri hat voll viele gute songs produziert. den remix mit dre kenn ich bloß nich..

  4. Pingback: Hassan Annouri Spam

Leave A Reply