Rauswurf und Streit: „Tupacs Sohn“ packt über Dieter Bohlen aus!

Schon von Tupacs Sohn Diego gehört? Nein? Dann schaust du wohl kein DSDS!

Was sich so in der Casting Show „Deutschland sucht den Superstar“ immer wieder mal wiederfindet, ist durchaus genau so kontrovers, wie die Sendung an sich.
Der psychisch Kranke Rapper Diego, der sich in der Show als angeblicher Sohn Tupacs vorstellte ist nach mehreren Eskapaden im Recall in Afrika nun tatsächlich rausgeworfen worden.

Vor allem zwischen ihm und Dieter Bohlen kam es zuletzt böse zum Streit, bei dem von beiden Seiten Provokationen stattfanden – so kritisierte Bohlen die den Auftritt des 25 Jährigen:

„‚Du singst immer nur dasselbe‘, lautete der Kommentar von Dieter Bohlen. Diego entgegnete entrüstet: ‚WAS?! Diego ist der Beste. Schmeiß mich doch raus!‘.
Dies setzte der Pop-Titan dann kurzerhand in die Tat um und beendete die DSDS-Kandidatur des exzentrischen Rappers.“

Doch damit hörte es nicht auf!

Zwar ist Diego nun nicht mehr in der Show, sich weiterhin über Bohlen äußern ist jedoch drin und so kritisierte Bohlen und seine Art. Der Rapper zweifele an der musikalischen Fähigkeit Dieter Bohlens und warf ihm sogar vor, kein Englisch zu verstehen, weil er doch gar nicht immer das Selbe gesungen habe:

„Ich halte von ihm gar nichts. Er hat keinen seiner Musiktexte selber geschrieben, sondern sie nur schreiben lassen. Ich glaube auch nicht, dass er selber gesungen hat. Sonst würde er mit mir singen. Er kann nix.“

Das Alles ändert jedoch nichts an Diegos aktueller Lage und so muss er sein Glück wohl wo anders versuchen!