Warum heißt Eminem auch Slim Shady?

Eminem in der Psychiatrie im Musikvideo zu The Real Slim Shady Nachzeichnung

Immer wieder fragen sich die Fans, woher eigentlich die Namen ihrer Lieblingsrapper kamen und wie sie entstanden sind. So haben wir bereits geschrieben, woher der Name „Gzuz“ eigentlich kommt.

Es gibt jedoch nur wenige beliebtere Rapper weltweit, als Eminem. Wie er zu seinem ersten Rapnamen kam, ist weitgehend bekannt. Der echte Name von Eminem ist Marshall Bruce Mathers III, oder kurz Marshall Mathers. Bereits mit 14 Jahren wählte Eminem daher den Rapnamen „M&M“, weil das die Anfangsbuchstaben seines Namens sind und weil die M&Ms seine Lieblingssüßigkeit gewesen sind.

Tatsächlich änderte er seinen Rapnamen von „M&M“ in „Eminem“ um Probleme mit dem Markenrecht zu vermeiden. Was jedem Eminem Fan jedoch bekannt ist – er hat auch noch einen anderen Rapnamen und der lautet Slim Shady.

Warum nennt sich Eminem „Slim Shady“ und was bedeutet dieser Name?

Warum wird Eminem also auch Slim Shady genannt? Nun, da gibt es ein paar verschiedene Geschichten darüber, wie es zu diesem Namen kam. Die erste Geschichte besagt, dass er, als er als Rapper anfing, den Namen „Slim Shady“ als Alter Ego oder Bühnenpersönlichkeit verwendete. Auf diese Weise konnte er sich von seinem wirklichen Leben abgrenzen und eine kantigere und aggressivere Persönlichkeit schaffen.

Die zweite Geschichte ist, dass „Slim Shady“ eigentlich eine Anspielung auf seine schlanke Figur ist. Eminem war schon immer ziemlich dünn und dieser Spitzname könnte eine Anspielung darauf sein.

Tatsächlich gibt uns seine Rap-Crew D12 Aufschluss darüber, was hinter dem Namen steckt. Es fängt schon beim Namen „D12“ an. Die Gruppe besteht aus 6 Rappern, inklusive Eminem. Doch D12 steht im Prinzip für „die 12 aus Detroit“. Warum 12? Weil jeder der 6 Rapper sich ein Alter Ego zugelegt hat und scheinbar hat es mit Eminem angefangen.

In einem Interview erzählte Kuniva, dass der Auslöser dafür die Zeit nach der Veröffentlichung von Eminems erstem Album „Infinite“ gewesen ist. Eminem war zu dieser Zeit ein sehr höflicher und zuvorkommender Kerl und einige Leute fingen an, genau das an ihm zu kritisieren. Einige Leute meinten, dass er auf dem Album „zu weich“ sei. Es war an der Zeit etwas zu ändern.

Slim Shady wird auf dem Klo geboren

Eminem und Obie Trice performen einen Rap
Obie Trice & Eminem: Das wichtige Thema „Rap Name“ wird sogar in einem Song behandelt

Eminem brauchte also eine härtere, bösere, aggressivere Persönlichkeit – doch das war er nicht. Also musste er eine neue Persönlichkeit, ein Alter Ego erschaffen, das genau über diese Eigenschaften verfügte. Er hat eine Weile gebraucht, um einen passenden Namen für den „bösen“ Eminem zu finden.

Zunächst einmal entschied sich Eminem „Slim“ im Namen zu verwenden. Im Interview erzählt er diese Story:

„Ich saß auf dem Klo und viel gutes Material fiel mir ein. Dieser Name sprang mir in den Kopf. Ich war ein bisschen dünn und ich dachte, vielleicht sollte ich irgendwas mit „Slim“ verwenden. Und dann kam mir aus irgendeinem Grund Slim Shady in den Sinn und mir fielen einfach 20 Dinge ein, die sich darauf reimen. Ich dachte nur: Das ist es! Also ging ich zurück ins Zimmer und schrieb einfach weiter.“

So war Slim Shady geboren! Daraufhin fanden auch die restlichen D12 Mitglieder ihre Alter-Ego-Rapnamen und D12 war geboren. Das war der Anfang der Legende!

Warum heißt Eminem auch Slim Shady?
Nach oben scrollen