Kategorien
Featured

Das sind die Besten Rapper Aller Zeiten [Die Große Liste]

Platz 4: Nas

Beste Rapper der Welt und aller Zeiten: Nas

Braucht Mr. Illmatic eine Vorstellung? Bedarf es einer Erklärung, warum er auf dem vierten Platz dieser Liste gelandet ist?

Nas Status geht über den einer Legende schon lange hinaus. Er selbst sieht sich nicht einmal als Rapper, sondern als ein moderner Poet. Wie Rakim, zählt auch Nas zu den größten Lyricists aller Zeiten.

Für ihn steht die Wortkunst an erster Stelle, alles andere sind nur Gimmicks. Von Rakim erbte er auch die Inspiration für die Wortkunst und genau dieser Rapper weckte in ihm den Wunsch, sich ebenfalls an dieser Kunst zu beteiligen.

Nas wäre wahrscheinlich nicht Nas, wenn er nicht ebenfalls als junger Teenager mit Rap angefangen hätte. Sein Talent hat er sehr schnell bewiesen, als er im zarten Alter von 21 Jahren „Illmatic“ veröffentlicht hat.

Dieses Album gilt als eines der wichtigsten Meilensteine von Hip-Hop und als Nas es publiziert hat, war er kaum alt genug, um es mit einem kühlen Bier zu feiern. Es folgten Jahre von großen Erfolgen, auch kommerziell. Nas geriet unter Kritik, nur um 2001 allen zu zeigen, dass er „Stillmatic“ ist.

Auch wenn es um Beef ging, suchte sich Nas einen entsprechenden Gegner aus. Kein geringerer als Jay-Z hätte ihm bei einer lyrischen Auseinandersetzung das Wasser reichen können und so machte er seine Fehde mit Hov zu einem großartigen Spektakel, das Anfang des Jahrtausends stattfand und viele Augen auf sich zog.

Nas ist eine der unsterblichen Figuren des Hip-Hops und wird es auch immer bleiben. Über ihm kann nur die „Heilige Dreifaltigkeit“ stehen, bei der stets gestritten wird, wer welche Position der Top 3 einnehmen darf.

Bestes Album von Nas: Illmatic

Die Heilige Dreifaltigkeit des Raps

Schreibe einen Kommentar