Die allerbesten Tupac Songs aller Zeiten [Zum Reinhören]

0

Dear Mama & Keep Ya Head Up

Dear Mama

“Dear Mama”, Tupacs Ode an seine Mutter Afeni Shakur, kann ohne Übertreibung als die inoffizielle Muttertags-Hip-Hop-Hymne bezeichnet werden.

Das mit großer Akribie komponierte und produzierte Meisterwerk, dient Tupac dazu sich bei seiner Mutter zu bedanken, welche- wie er sagt- tagsüber unermüdlich schuftete, um Essen auf Tisch zu bekommen und nachts über ihn wachte, um sicherzustellen das ihn nicht das tödliche Schicksal der Strasse ereilt.

Erschienen auf “Me Against the World” ist “Dear Mama” der Tupac- Hit, welcher auch ausserhalb der Hip Hop Community größten Anklang fand.

Keep Ya Head Up

Vielleicht das schönste Beispiel von Tupacs weicher Seite ist “Keep Ya Head Up” wohl Tupacs beste Performance als individueller Künstler.

Über DJ Daryl’s Auslegung von Zapp & Roger’s „Be Alright”, bereitet Tupac eine message über den “Struggle” und die Wichtigkeit alle und jeden zu respektieren.

„Time to heal our women, be real to our women /And if we don’t we’ll have a race of babies /That will hate the ladies…“ (Ü.: Zeit unsere Frauen zu heilen, sie “echt” zu behandeln/ Wenn wir das nicht tun, haben wir eine Rasse von Babies/ Welche unsere Frauen hassen…)

Lies auch: Die reichsten toten Rapper

Comments are closed.